Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.

Hinweis

Die auf dieser Seite enthaltenen Artikel dienen lediglich der Information und sollen keinen Besuch bei einem Arzt oder Psychologen ersetzen.

Die Nutzung der Informationen auf diesen Seiten geschieht auf eigene Verantwortung. Für Schäden übernehmen wir keine Haftung

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

4-7-8 Atemtechnik

4-7-8 Methode

4-7-8 Methode
4-7-8 Technik
Gegen Schlafstörungen, Panikattacken, Nervosität und erhöhten Blutdruck hat sich die 4-7-8 Atemtechnik sehr bewährt. Die Atemtechnik stammt aus der Yoga Lehre und soll zu einer besseren Entspannung und einem schnelleren Einschlafen führen. Durch die Atemtechnik steigt der Sauerstoffgehalt im Blut, der Puls wird gesenkt und der gesamte Körper entspannt sich.




So funktioniert die 4-7-8 Atemtechnik


Als erstes wird die Zungenspitze hinter den oberen Schneidezähnen am Gaumen verstaut und danach durch die Nase eingeatmet. Während dessen zählt man innerlich bis 4. Anschließend hält man den Atem an und zählt dabei bis 7. Danach wird durch den Mund ausgeatmet und dabei bis 8 gezählt. Während des Ausatmens ist die Zunge nicht mehr am Gaumen und man sollte ein leichtes Rauschen beim Ausströmen der Luft hören.


Wie oft soll die 4-7-8 Technik angewendet werden? 


Die Atemtechnik sollte man vor dem Schlafen 4 mal wiederholen und auch morgens nach dem Aufstehen 4 mal durchführen. Nach ca. 8 Wochen kann man auf 8 Zyklen morgens und abends erhöhen. Das Wichtigste ist, dass man die Atemübung regelmäßig praktiziert. Ich wünsche einen geruhsamen Schlaf