Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.

Hinweis

Die auf dieser Seite enthaltenen Artikel dienen lediglich der Information und sollen keinen Besuch bei einem Arzt oder Psychologen ersetzen.

Die Nutzung der Informationen auf diesen Seiten geschieht auf eigene Verantwortung. Für Schäden übernehmen wir keine Haftung

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Vorsicht Lebensmittel


Diese Lebensmittel sollten sie im Winter meiden:
 

Zitrusfrüchte aus konventionellen Anbau 

 

unbehandelt orangen
Zitrusfrüchte behandelt
Konventionell angebaute Zitrusfrüchte ( Orangen, Mandarinen, Zitronen) sind meist mit gesundheitsschädlichen Konservierungsstoffen behandelt und enthalten oft Rückstände aus Pestiziden und Konservierungsmitteln. Bei den verwendeten Konservierungsstoffen handelt es sich um Thiabendazol (INS233) , Imazalil und Orthophenylphenol (E231). Die Konservierungsstoffe verursachten in Tierversuchen Schäden an Leber und Nieren sowie krebsartige Veränderungen der Schilddrüse.

 

Tipp: 
Die Schalen der Zitrusfrüchte sollten mit heißem Wasser
abgewaschen und einem Küchenpapier abgetrocknet werden. Nach dem Schälen der Früchte unbedingt Hände gründlich waschen.
 



 

Tomaten 

 

Tomaten Gewächshaus
Tomaten Treibhaus
Tomaten haben nur bis maximal Oktober bei uns Saison. In den Wintermonaten kommen die Tomaten aus Spanien, Frankreich und den Niederlanden und werden in Gewächshäusern gezüchtet. Die Folge sind wenig Vitamine und Nährstoffe. In den Wintermonaten ist es besser auf Bio Tomaten aus dem Glas zurückzugreifen. Die passierten Tomaten werden im reifen Zustand geerntet und überzeugen nicht nur geschmacklich, sondern enthalten auch mehr Nährstoffe als die Treibhaus-Tomaten.

 

 

 

Grüne Salate

 

Blattsalat
Blattsalat
Grüne Salate wie z.B. Eisbergsalat und Kopfsalat kommen in den Wintermonaten aus dem Gewächshaus und enthalten dadurch wenige Nährstoffe. Auch geschmacklich lassen die Treibhaussalate zu wünschen übrig. Im Winter sollte man eher auf Wintersorten wie beispielsweise Chicorée oder Feldsalat ausweichen. Regionale Bioprodukte sind hierbei den konventionellen vorzuziehen.
 



 

Gurken

 

Gewächshaus Gurke
Gurke
Gurken gib es in den Wintermonaten auch nur aus dem Gewächshaus und sollten daher auch nicht verzehrt werden. Die Treibhausgurken enthalten wenigen Nährstoffe und sind daher nicht zu empfehlen. Gurken haben in Deutschland von Juni bis Oktober Saison.

 

 

 

   

 

 

Erdbeeren

 

Gewächshaus Erdbeeren
Erdbeeren
Die meisten Erdbeeren die im Winter angeboten werden stammen aus dem Ausland. Unter massiven Einsatz von Pestiziden werden diese auf Erdbeerplantagen in Israel, Spanien oder Amerika angebaut. Bei Erdbeeren unbedingt darauf achten das man diese nur zur Erdbeersaison und dann auch nur aus regionalen Betrieben (am besten Bio) konsumiert. Tiefgefrorene Erdbeeren kommen meist auch China und sind genauso wie das meiste andere Obst und Gemüse aus China mit gesundheitsschädlichen Stoffen behaftet.
 

 

Spargel 

 

Spargel Treibhaus
Spargel
Spargel der in den Wintermonaten angeboten wird, kommt meist aus China und sollte daher nicht konsumiert werden. Der importierte Spargel enthält meist Rückstände aus Pestiziden und anderen gesundheitsschädlichen Stoffen. Nach Angaben von RASFF (the Rapid Alert System for Food and Feed) kommen die meisten Lebensmittel mit giftigen Rückständen aus China – also Finger weg von importierten Spargel. Spargelzeit ist von Mai bis Juni – und dabei sollten wir es auch belassen. Auch Spargel aus dem Glas sollte man nicht verzehren, da diesem oft E330 zugesetzt ist welches allergische Reaktionen hervorrufen kann und schädlich auf die Zähne wirkt.