Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.

Hinweis

Die auf dieser Seite enthaltenen Artikel dienen lediglich der Information und sollen keinen Besuch bei einem Arzt oder Psychologen ersetzen.

Die Nutzung der Informationen auf diesen Seiten geschieht auf eigene Verantwortung. Für Schäden übernehmen wir keine Haftung

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Zistrose - Wunderpflanze - Virenkiller

Zistrose
Zistrose - Cystus
Die Zistrose ( auch Cistrose) ist eine Heilpflanze die schon vor Jahrhunderten bei vielen Krankheiten zum Einsatz kam. Der oberirdische Bestandteil der Pflanze wird während der Blütezeit geerntet und zu medizinisch-therapeutischen Zwecken eingesetzt. Das Harz der Zistrose wirkt antibakteriell und gilt als Wundermittel gegen Viren und Pilze. Gerade bei Erkältungskrankheiten und zur Stärkung der Immunsystems ist die Einnahme von Zistrosen Produkten wie beispielsweise Tee, Lutschpastillen besonders zu empfehlen. Zistrosenkraut-Extrakte können auch bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum sehr hilfreich sein. Die Gerbstoffe des Zistrosenkrauts verfügen über die Eigenschaft Viren zu umschließen und daran zu hindern sich an die gesunden Zellen anzuhängen. Dadurch wird einer Vermehrung der Viren entgegengewirkt. Besonders wirksam ist eine Behandlung mit Zitrosen Produkten daher vor allem in der Vorbeugung.
 


 

Der Turbo fürs Immunsystem


Bei drohenden Erkältungskrankheiten sollten die Extrakte der Zistrose spätestens 48 Std. nach Auftreten der ersten Krankheitssymptome eingenommen werden um ein Andocken der Viren an die Zellen der Schleimhäute zu verhindern. Sind bereits viele Zellen von Viren befallen, d.h. die Krankheit ist bereits fortgeschritten, können die Zistrosen Extrakte die Erkrankung hemmen.

 

Entgiftung durch Zistrosenkraut


Die Zistrose soll auch eine entgiftende Wirkung haben und vor allem bei Schwermetallen wie Kadmium, Blei oder Quecksilber seine Wirkung entfalten. Die Polyphenole der Zistrose erkennen die schädlichen Stoffe und umschließen diese, damit sie nicht in den Blutkreislauf gelangen. Auf natürlichem Wege werden diese Schadstoffe somit ausgeschieden. Besonders interessant hierbei ist, dass mineralische Verbindungen die nützlich für unserer Organismus sind (z.B: Eisen, Magnesium, Kalzium) von den Polyphenolen nicht gebunden werden und somit im Körper verbleiben.



 


Zystrosen Präperate